WLAN-Ausbau abgeschlossen

WLAN-Ausbau abgeschlossen
July 2, 2014 Arton Kabashi

Leipzig, 2. Juli  2014
Leipziger Messe bietet Besuchern neue Qualität für die Online-Kommunikation

Ob mit Laptop, Smartphone, Tablet-Computer oder allem gleichzeitig – ununterbrochen und überall online sein, ist jetzt für Besucher der Leipziger Messe mit dem neuen flächendeckend verfügbaren WLAN auf dem Gelände möglich. Mit einer der höchsten WLAN-Dichte im Messewesen können mehrere Tausend Gäste gleichzeitig im Internet surfen.

Durch die Optimierung der technischen Infrastruktur der Leipziger Messe ist nun auch die HALLE:EINS den Anforderungen größerer Veranstaltungen gewachsen. Auch die anderen Hallen sowie das CCL wurden IT-technisch auf den neuesten Stand gebracht und erweitert. Insgesamt sind nach dem Ausbau 175 WLAN-Accesspoints auf dem Messegelände vorhanden. So sind beispielsweise in der HALLE:EINS über 36 WLAN-Accesspoints installiert, die über 3.000 Usern den parallelen Zugang zum WLAN ermöglichen. Der Nutzer kann jetzt neben dem allgemein üblichen 2,4 GHz-Frequenzband auch auf das im 5-GHz-Bereich und auf eine Geschwindigkeit von theoretisch 300 Mbit/s zurückgreifen. Damit können die  Besucher surfen, ohne ihre Flatrate zu belasten und zugleich von einem stabilen Netzwerk – selbst bei vielen Gästen in der Halle – profitieren. Das Schreiben von E-Mails sowie der Besuch sozialer Netzwerke oder von Youtube ist ohne Störung möglich. Darüber hinaus können Veranstalter Abstimmungs- beziehungsweise Veranstaltungs-Apps verwenden und haben die Möglichkeit der gesponserten WLAN-Nutzung.

Gerade in Zeiten, in denen mehr als 1.000 WLAN-Geräte gleichzeitig Internetzugang benötigen – wie etwa in Spitzenzeiten von großen Kongressen und Messen – stellt der technische Ausbau eine neue Qualität für die Online-Kommunikation dar. Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe wird damit dem anhaltenden Smartphone-Boom in Deutschland gerecht. Laut BITKOM, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, besaßen 2013 bereits 40 Prozent aller Bundesbürger ab 14 Jahren internetfähige Mobiltelefone. 2014 erwartet der Bundesverband einen Verkaufsrekord von 30 Millionen Geräten in Deutschland und damit ein Plus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Überdies ist die Internet-Bandbreite auf dem Messegelände redundant, was durch die Zusammenarbeit mit zwei Anbietern ermöglicht wird. Deren Leitungen sind geografisch getrennt und auch bei Beschädigung oder Ausfall eines Kabelweges bleibt die hohe Bandbreite vollständig erhalten. Zudem entstehen ausländischen Besuchern der Leipziger Messe, die gern mit ihrer Heimat in Kontakt bleiben möchten, keine zusätzlichen Roamingkosten.

Über die Leipziger Messe
Die Leipziger Messe zählt zu den ältesten und führenden deutschen Messegesellschaften. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Als umfassender Dienstleister bildet das Unternehmen die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäftes ab. Der Messeplatz Leipzig mit dem Congress Center Leipzig verfügt über eines der modernsten Gelände weltweit. Es umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.300 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden etwa 40 Messen, rund 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit über 11.000 Ausstellern und 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.

Ansprechpartner für die Presse:
Lea Mock
Unternehmenssprecherin
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 56
Telefax: +49 (0)341 / 678 85 02
E-Mail: l.mock@leipziger-messe.de
www.leipziger-messe.de