Südasien weiter im Blick – Mövenpick Hotels & Resorts plant drittes Hotel in Bangladesch

Südasien weiter im Blick – Mövenpick Hotels & Resorts plant drittes Hotel in Bangladesch
October 11, 2016 Arton Kabashi

Die Expansion von Mövenpick Hotels & Resorts in Südasien geht voran: das Schweizer Hotelunternehmen hat jetzt einen weiteren Hotelvertrag in Bangladesch – in der Stadt Khulna – unterschrieben. Zwei weitere im Bau befindliche Projekte – eines in Cox Bazaar und eines in der Hauptstadt Dhaka – unterstreichen den Fokus des Unternehmens auf den florierenden südasiatischen Staat.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir unser drittes Hotel im Land unterzeichnen konnten. Zusammen mit dem Eigentümer der Immobilie Ahyan Hotel & Resorts Limited werden wir unsere Präsenz als erste internationale Hotelgruppe in Khulna optimal unterstreichen,” erläutert Andrew Langdon, Mövenpick Hotels & Resorts Senior Vice President für Asien.

„Wir glauben an die Destination Bangladesch und ihre Zukunft. Mit einer stark wachsenden Wirtschaft entwickelt sich hier eine zahlungskräftige Mittelschicht. Das sind gute Voraussetzungen für unsere internationale Marke, die ein gehobenes Hotelangebot für Geschäfts- und Urlaubsreisende in Khulna bieten wird.”

Das IMF bestätigt, dass die Ökonomie in Bangladesch in 2016 das weltweit zweitschnellste Wachstum mit einer Rate von 7,1 Prozent aufweist. Die Bevölkerung liegt aktuell bei 163 Millionen Menschen; in 2015 reisten 450.000 ausländische Gäste ein.

 

moevenpick-2

Das Mövenpick Hotel Khulna wird im 1. Quartal 2019 eröffnen.

 

Die Eröffnung des Mövenpick Hotel Khulna ist für das erste Quartal 2019 geplant. Es liegt in der Nähe des nationalen “Sheikh Abu Naser” und der UNESCO-Weltkulturerbstätte “Sudarbans”. Das Hotel wird von Sthapona Architects Consultants konstruiert und über 240 Zimmer und fünf Restaurants verfügen – dazu gehören ein ganztätig zugängiges Buffetrestaurant, zwei Spezialitäten-Restaurants, ein Coffee Shop sowie Lobby Bar und Dachterrasse mit Restaurant und Bar.

Die Veranstaltungsmöglichkeiten werden eine zentrale Rolle im neu erbauten Hotel spielen: Neben dem Convention Center für bis zu 950 Teilnehmer haben vier weitere Meetingräume Platz für je 50 Teilnehmer. Der große Ballsaal und das Foyer, teilbar in zwei Bereiche, sind für bis zu 410 Gäste ausgerichtet.

Weitere Annehmlichkeiten des Hauses werden sein: Spa, Sauna, Salon, Infinity Swimming Pool, Whirlpool, Dampfbad, Fitnessclub und drei Shops.

Mit seinen offensiven Expansionsplänen hat Mövenpick Hotels & Resorts den asiatischen Markt innerhalb der nächsten fünf Jahre im Fokus. Die bekannte Marke will alleine 30 Hotels in Süd- und Südostasien bis zum Jahr 2020 betreiben – primäre Destinationen sind Thailand, Indonesien, Malaysien, China, Vietnam und Bangladesch.

 

Website: www.movenpick.com