Musik- und Kongresshalle Lübeck setzt bei Sanierung auf Nachhaltigkeit

Musik- und Kongresshalle Lübeck setzt bei Sanierung auf Nachhaltigkeit
February 20, 2020 Bradley Cox

Einen Erfolg konnte die Musik- und Kongresshalle Lübeck verbuchen. Im Januar wurde das Veranstaltungszentrum von Green Globe re-zertifiziert. Die Auszeichnung ist ein Beleg für die langjährige Arbeit die das Veranstaltungsunternehmen in den Nachhaltigkeitsbereich steckt. Zudem zeigt die Re-Zertifizierung, dass sich die Veranstaltungshalle mit ihrer Nachhaltigkeitsausrichtung auf einem positiven Weg befindet.

Die größte Herausforderung im vergangenen Jahr betraf die Sanierung der Musik- und Kongresshalle, wie Geschäftsführerin Ilona Jarabek erklärt: „ Die Sanierungsphase der Musik- und Kongresshalle schreitet voran, im Jahr 2022 werden die umfangreichen Arbeiten abgeschlossen sein. Auch im Jahr 2019 lag ein starkes Augenmerk darauf, die anstehenden Sanierungsmaßnahmen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit umzusetzen. Es wurde im Bereich der Bühnenbeleuchtung auf LED-Movinglights umgestellt, die eine Energieersparnis von 50% erzielen. Hier übernimmt das Veranstaltungshaus eine Vorreiterrolle. Bis 2022 wird die MUK vollständig auf LED-Technik umgestellt sein.“

Ganz besonders stolz ist man bei der MUK auf die Veranstaltung MUK Neue Horizonte  – Vier Jahreszeiten und 1.000 Herausforderungen. Bei dieser Veranstaltung im Herbst 2019 wurde das Nachhaltigkeitsthema mit Musik verbunden. Klimaforscher Mojib Latif brachte ein vergessenes Kapitel europäischer Nachhaltigkeitsgeschichte näher. Zudem wurden aktuelle Forschungsergebnisse vermittelt und Anbieter aus der Region konnten ihre nachhaltigen Produkte präsentieren. Musikalisch untermalt wurde alles mit Antonio Vivaldis Meisterstück „ Le quattro stagioni“.

Veränderungen durch die Mitgliedschaft bei Green Globe sieht Jarabek in der größeren Aufmerksamkeit. Seit 10 Jahren wird die Musik- und Kongresshalle zertifiziert und erhielt wegen der regelmäßigen Zertifizierungen die Green Globe Gold Auszeichnung. Durch die Zusammenarbeit hat die MUK international viel Strahlkraft verliehen bekommen und internationale Kunden sind auf das Veranstaltungshaus aufmerksam geworden.

In diesem Jahr soll der Fokus unter anderem auf der CO2 Reduzierung liegen, sagt Jarabek: „Die MUK hat in den letzten 10 Jahren schon einiges erreicht und wird jetzt bestärkt die CO2 Reduzierung mit weiteren Maßnahmen fortschreiben, u.a. sollen Dienstleister und Kunden anhand eines Handlungsleitfadens stärker sensibilisiert und mit in die Verantwortung genommen werden. Die Optimierung der Barrierefreiheit wird im Zuge der Sanierung des Veranstaltungshauses weiter vorangebracht. Der Aus- und Umbau der Behindertentoiletten im Erdgeschoss bietet deutlichen Komfort für Besucher mit Behinderungen an den beiden Hauptspielstätten – dem Konzertsaal und der Rotunde.“

Ein ganz entscheidendes Erfolgsrezept der Musik- und Kongresshalle Lübeck ist sich immer weiterzuentwickeln und neue Ideen in die Nachhaltigkeitsplanung einzubauen. Kombiniert mit der Erfahrung aus vielen erfolgreichen Projekten schafft man so einen idealen Mix und legt die beste Basis um auch in Zukunft im Nachhaltigkeitsbereich erfolgreich zu sein. Auf diese Weise ist sicher gestellt, dass die MUK weiterhin einen sehr wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Region Lübeck liefert.