Hannover Congress Centrum – Energieverbräuche und CO2-Emmissionen sinken auch 2014 weiter

Hannover Congress Centrum – Energieverbräuche und CO2-Emmissionen sinken auch 2014 weiter
February 4, 2015 Arton Kabashi

Hannover, den 02.02.2015
In 15 Jahren fast 2.800 Tonnen CO2 eingespart.

Auch 2014 konnte das Hannover Congress Centrum erneut seine Energieverbräuche und COS-Emmissionen weiter absenken. Dieses Mal in einer Größenordnung von rd. 10 %.

„Wir schreiben damit die in den letzten gut 10 Jahren intensiv umgesetzten Maßnahmen in allen Bereichen des Energieverbrauches erfolgreich weiter fort“, so HCC-Direktor Joachim König.

„Vergleicht man den CO2-Ausstoß des Jahrs 2000 mit dem erzielten Ergebnis 2014 so sind nahezu 2.800 Tonnen CO2 weniger emittiert worden. Dies ist, neben der erfolgreichen Umsetzung unseres Nachhaltigkeitskonzepts, das sich das HCC auf die Fahne geschrieben hat, auch eine kaufmännische Erfolgsgeschichte. Denn nur durch die erheblichen Einsparungen im Energieverbrauch konnte das HCC die parallel dazu exorbitant gestiegenen Kosten für Energie einigermaßen im Griff behalten. Dies bedeutet, das Erreichen der betriebswirtschaftlichen Ziele der letzen Jahre war in erheblichem Umfang von der Umsetzung dieser Maßnahmen abhängig“, so König weiter.

Insgesamt ist im HCC seit dem Jahr 2000, bei einer Absenkung der CO2-Ausstöße und der Verbräuche um rund 40 %,  trotzdem eine Kostensteigerung bei den Energiekosten um 19 % bzw. knapp 150.000 Euro eingetreten.

 

Joachim König
Direktor
Tel.: +49(0)511  8113-261
Fax: +49(0)511  8113-398
E-MAIL koenig@hcc.de