Das CongressCentrum Alpbach – Ein Motor der Nachhaltigkeit in Österreich

Das CongressCentrum Alpbach – Ein Motor der Nachhaltigkeit in Österreich
May 6, 2016 Arton Kabashi

Im Februar 2016 wurde das CongressCentrum Alpbach von Green Globe re-zertifiziert. Die Auszeichnung ist ein Indiz für die jahrelange Arbeit des CongressCentrums im Bereich des ressourcenorientierten Wirtschaftens. Gleichzeitig wird durch die Re-Zertifizierung deutlich, dass sich das Veranstaltungszentrum mit seinem Nachhaltigkeitsmanagement auf dem richtigen Weg befindet. Mit dem jahrelangen Engagement trägt das CongressCentrum somit einen entscheidenden Anteil zur Nachhaltigkeitsentwicklung Österreichs bei.

 

Das CongressCentrum Alpbach ist ein Veranstaltungszentrum in den Kitzbühler Alpen. Das Haus beinhaltet eine Fläche von 2.819 m² mit Plenarsälen und Seminarräumen.  Das Veranstaltungszentrum bietet Platz für Kongresse und Konferenzen, Corporate Events und Tagungen sowie Ausstellungen, Messen und vielem mehr. Eine wichtige Rolle spielt das alljährlich im August stattfindende Europäische Forum Alpbach. Beim seit 1945 stattfindenden Europäischen Forum treffen sich Experten, Referenten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sowie Teilnehmer aus aller Welt, um sich über aktuelle Fragen auszutauschen. Am Forum nahmen unter anderem Persönlichkeiten wie Indira Gandhi, Catherine Ashton, José Manuel Barroso, Helmut Kohl oder Ban Ki-Moon teil.

 

Der Bereich Nachhaltigkeit nimmt beim CongressCentrum eine zentrale Rolle ein. Eine ganz besondere Bedeutung spielt dabei das Projekt 360° grün. Ziel ist hierbei Alpbach zu einem Nachhaltigkeitszentrum in Österreich zu machen. Schon bei der Verkehrsanbindung wird auf die Umwelt geachtet und durch kurze Gehwege zwischen den Beherbergungsbetrieben und CongressCentrum müssen vor Ort keine Fahrzeuge genutzt werden. Die Kooperation mit örtlichen Leistungsträgern und Einbindung von Regiobussen macht die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Ein wichtiger Teil des Projektes ist die nachhaltige Entwicklung des Ortes im Einklang mit den Bewohnern und der Fokus auf Tradition und Rationalität. Wie gut diese Einbindung funktioniert, verdeutlicht, dass man örtliche Leistungsträger aus Gastronomie und Beherbergung erfolgreich in das Projekt mit einbeziehen konnte. Auch die Energieeffizienz hat eine wichtige Bedeutung für das Projekt. Die besondere Bauweise des CongressCentrums sorgt für niedrigen Verbrauch bei der Beheizung und für die laufende Optimierung der Belüftung und Klimatisierung. Die Elektrizitätsversorgung besteht dabei aus 100% Ökostrom.

 

Letztes und dieses Jahr stand für das CongressCentrum die Planung für den Erweiterungsbau der Ebene 1 mit einem neuen Plenarsaal, drei angrenzenden Seminarräumen und einem neuen Foyer- und Eingangsbereich im Mittelpunkt. Dieser Erweiterungsbau wird im Frühsommer diesen Jahres abgeschlossen sein. Der neue Plenarsaal wird Raumkapazitäten für bis zu 750 Personen in Konzertbestuhlung bieten. Durch die kontinuierlich steigenden Teilnehmerzahlen am Europäischen Forum war es nötig das Haus zu vergrößern und neuesten Anforderungen anzupassen. Der Erweiterungsbau wird unter Berücksichtigung aller Nachhaltigkeitsrichtlinien durchgeführt. Das Jahr 2016 ist also durch die Green Globe Re-Zertifizierung und den Neubau  bereits jetzt ein voller Erfolg für das CongressCentrum Alpbach und lässt das Veranstaltungszentrum vielversprechend in die Zukunft blicken.