Märkte, Muster, Menschen

Märkte, Muster, Menschen
December 10, 2014 Birte Besocke

Leipzig, 10. Dezember 2014
850 Jahre Leipziger Messen – das Buch zum Jubiläum

Keine andere deutsche Stadt wurde so durch Märkte und Messen geprägt wie Leipzig. Und umgekehrt. Diese Geschichte erzählt das Buch „Märkte, Muster, Menschen“, das am 10. Dezember im Verlag der Leipziger Volkszeitung erschienen ist. Reich bebildert lädt es zu einer Zeitreise ein, die durch die Leipziger Handelsgeschichte führt. Das Buch ist eine gelungene Darstellung der großen Zäsuren in der Entwicklung der Leipziger Messe.

Branchengeschichte schrieb Leipzig mit der Einführung der Mustermessen Ende des 19. Jahrhunderts. Das neue Modell setzte sich weltweit durch, und das Doppel-M für Muster-Messe – seit 1917 das Signet der Leipziger Messe – avancierte zu einem der bekanntesten Markenzeichen der Messewirtschaft.

War es ein Zufall, dass solch eine Branchenrevolution von Leipzig ausging? Wohl kaum. Die Stadt lebte in enger Symbiose mit ihren Messen, deren Erhalt zählte zu den Existenzfragen weiter Teile der Einwohnerschaft. Schon der Ursprung des Ortes lag im Handel begründet: Leipzig entstand am Schnittpunkt der großen europäischen Handelswege via regia und via imperii. Aus dem Marktflecken wurde eine Stadt, aus der Handelsstadt eine Messestadt. Begünstigt durch königliche und kaiserliche Privilegien, Kriegen trotzend und politische Systeme überdauernd, prägte die Leipziger Messe über Jahrhunderte das Leben in der Stadt.

Bis heute sind die Spuren dieser Geschichte allgegenwärtig. Die einstigen Warenhäuser und Messepaläste mit ihren Durchhöfen und Passagen bestimmen das Bild der Leipziger Innenstadt. Die futuristische Architektur des neuen Ausstellungsgeländes, eröffnet 1996, spiegelt die Traditionen des weltoffenen Handels und leitet zum Veranstaltungsgeschäft der Moderne über. Im Jahr 2015 begeht Leipzig das Jubiläum „850 Jahre Leipziger Messen“ – wobei die Messen im eigenen Unternehmen längst durch große Events, internationale Kongresse und eine komplexe Dienstleistungsstruktur ergänzt werden. So deutet sich am Ende des Buches die Fortsetzung der Zeitreise an.

Ein Verdienst des Buches ist es, die Leipziger Messegeschichte geschlossen von den Ursprüngen bis zur Gegenwart darzustellen, was für die Leipziger ebenso interessant sein dürfte wie für Touristen und Vertreter der Handels- und Messebranche. Der Zugang zum Buch fällt leicht, denn neben dem unterhaltsamen Ton der einzelnen Geschichten besticht es durch eine moderne, leicht anmutende Gestaltung – mit Liebe zum Detail und vielen, zum Teil wenig bekannten Bildern.

 

„Märkte, Muster, Menschen – 850 Jahre Leipziger Messen“
Verlag: Leipziger Medien Service GmbH
Herausgeber: Leipziger Messe
112 Seiten, Hardcover, Fadenbindung, 19,95 Euro
ISBN 978-3-942360-13-5

Ansprechpartner für die Medien:
Leipziger Messe
Heike Fischer
Abteilungsleiterin
Kommunikation Unternehmensgruppe
Telefon: +49 (0)341 / 678 8181
Telefax: +49 (0)341 / 678 168181
E-Mail: h.fischer@leipziger-messe.de
Internet: www.leipziger-messe.de

Leipziger Medien Service GmbH
Ein Unternehmen der Leipziger Volkszeitung
Thomas Müller
Redakteur
Telefon: +49 (0)341 / 2181 2851
Telefax: +49 (0)341 / 2181 2848
Internet: www.lvz-online.de