Leipziger Messe und efa-Trägerverbände unterzeichnen Vertrag bis 2025

Leipziger Messe und efa-Trägerverbände unterzeichnen Vertrag bis 2025
September 20, 2017 Arton Kabashi

Am Vortag der efa 2017 unterzeichneten die Leipziger Messe, der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen/Thüringen sowie der Landesinnungsverband Sachsen-Anhalt der Elektrohandwerke einen Vertrag zur Fortsetzung der Zusammenarbeit über 2019 hinaus. Der neue Vertrag regelt die gemeinsame Ausrichtung der Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation für die Jahre 2021 bis 2025. Alle Beteiligten betonten die große Bedeutung der efa für die Elektrobranche in Mitteldeutschland und lobten die Zusammenarbeit der vergangenen zehn Jahre.

 

„Gemeinsam mit den Fach- und Landesinnungsverbänden des Elektrohandwerks aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben wir die efa in den vergangenen Jahren zur wichtigsten regionalen Plattform für die Gebäude- und Elektrotechnik in Mitteldeutschland entwickelt. Als Marktplatz und Impulsgeber für die Branche genießt sie bei Ausstellern und Besuchern ein hohes Ansehen. Darauf sind wir sehr stolz und freuen uns, diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Partnern langfristig fortzusetzen“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

„Für das Handwerk in Sachsen-Anhalt bietet die efa beste Rahmenbedingungen, um sich alle zwei Jahre einen umfassenden Marktüberblick zu verschaffen und das eigene Fachwissen zu erweitern. Deshalb war es uns wichtig, die Zukunft der efa frühzeitig zu sichern. Wir freuen uns über die Vertragsunterzeichnung mit der Leipziger Messe und den Kollegen aus Sachsen und Thüringen“, betont Dr. Gerd Böhme, Landesinnungsmeister des Landesinnungsverbands Sachsen-Anhalt der Elektrohandwerke und Vorsitzender des efa-Beirats.

„Die vergangenen vier Auflagen der efa haben gezeigt, dass die Kooperation zwischen unserem Fachverband, dem Landesinnungsverband Sachsen-Anhalt und der Leipziger Messe einen Gewinn für alle Beteiligten darstellt. Deshalb sind wir sehr froh, dass die efa auch in den kommenden acht Jahren in dieser Konstellation stattfinden und der Branche als bedeutende Informationsplattform dienen wird“, sagt Klaus Peter Gruhner, 1. Stellvertretender Vorsitzender des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Sachsen/Thüringen.

Am 1. Januar 2008 begann die Zusammenarbeit zwischen der Leipziger Messe und den Fachverbänden, zunächst für die Veranstaltungen 2009, 2011 und 2013. Im Jahre 2012 wurde der Vertrag bis einschließlich 2019 verlängert. Mit der nun erfolgten Vertragsunterzeichnung ist die gemeinsame Ausrichtung der efa bis einschließlich 2025 gesichert.

 

Über die efa

Die 15. efa, Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation, ist die bedeutende Informations- und Kommunikationsplattform der Gebäude- und Elektrotechnik für Mitteldeutschland und die angrenzenden Regionen. Die Fachmesse verbindet die Interessen von Industrie, Handel, Handwerk, Architekten, Planern und Investoren. Die Experten präsentieren in Ausstellung und Fachprogramm die neuesten Fachthemen und innovative Technologien. Die zeitgleich stattfindende HIVOLTEC, Fachmesse für Hoch- und Mittelspannungstechnik ergänzt das Angebot der efa um die Bereiche Mittel- und Hochspannungstechnik.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung im Internet:

www.efa-messe.com